Klein-Pöchlarn, Marbach, Maria Taferl 🏛️

In den letzten Tagen habe ich drei neue Gemeinden im nördlichen Nibelungengau online gestellt. Insgesamt sind es nun 182 Gemeinden mit 45.310 Einträgen. Die einstigen Katastralgemeinden zur Zeit des Franziszeischen Katasters wurden seither deutlich umstrukturiert. Deshalb wurden bereits die Ortschaften Artstetten und Unterbierbaum miterfasst.


Klein-Pöchlarn mit 82 Häusern ist eine überschaubare Gemeinde. Einst gehörte auch die Ortschaft Wimm zu der Katastralgemeinde. Mittlerweile befindet sie sich im Gebiet von Maria Taferl.

Familiennamen um 1820: Mayer (4), Ess, Fischer (je 3)

Familiennamen um 1787: Kritzl (3), Beer, Grasl, Hanbölz, Loydold, Mayr, Salzbaur, Schmid, Steinkellner, Strasser, Wagner (je 2)


Zur heutigen Gemeinde Marbach an der Donau waren 192 Häuser zugehörig. Wobei Teile der Katastralgemeinde Krummnußbaum mittlerweile die Gemeinde Maria Taferl formen.

Familiennamen um 1820: Scheer (8), Dober, Winkler (je 5), Mitmasser, MĂĽllner (je 4)

Familiennamen um 1787: Mayr, Weginger (je 5), Pischinger, Viehberger (je 4)


Maria Taferl besteht aus 99 Häusern aus der Franziszeischen Zeit. Unterthalheim kam von der Katastralgemeinde Artstetten hinzu. Wobei einzelne Häuser sogar zur Ortschaft Artstetten selbst zugehörig waren.

Familiennamen um 1820: Mayer (5), Baumgartner, Dörflinger, Etz, Frühwirth, Glaser, Gottsmann, Hintersteiner, Labner, Oberbichler, Schachner (je 2)

Familiennamen um 1787: Baumgartner (4), Landstetter, Mayr, Schmid, Simoner (je 3)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Neuigkeiten
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner