Wei├čenkirchen, Stratzing ­čĆŤ´ŞĆ & Goldegg ­čŤí´ŞĆ

Die heutige Gemeinde Wei├čenkirchen in der Wachau verteilte sich einst auf die Bezirksgerichte Krems und Spitz. Wei├čenkirchen selbst geh├Ârte zu Krems und die ├╝brigen Ortschaften bereits zum s├╝dlich gelegenen Spitz. Zwei H├Ąuser der einstigen Katastralgemeinde St. Michael geh├Âren mittlerweile zum Gemeindegebiet von Spitz. Au├čerdem wurden zwei H├Ąuser der Ortschaft Neusiedl bei Habruck zugeordnet. Mit 292 neuen Eintr├Ągen sind es bereits ├╝ber 37.000 Datens├Ątze in Haus und Hof.

Familiennamen um 1820: Lehensteiner (10), Gr├╝nwald, Mayer (je 7), Huber, St├Âller (je 6)

Familiennamen um 1787: St├Âller (7), Mayr (5), Schilcher, Schmelz (je 4)


N├Ârdlich von Krems liegt der Ort Stratzing. Von den 84 neuen Eintr├Ągen konnten bis auf einen alle verortet werden.

Familiennamen um 1820: Siller (12), Wittmayer (7), Eigner, Eilmer, Resch, Schmidt (je 3)

Familiennamen um 1787: Siller (13), Wiedmayr/ Widmayr (8), Aigner, Wacker (je 3)


Die Grundherrschaft Goldegg hatte ihr Zentrum im gleichnamigen Ort im Dunkelsteinerwald. Immerhin 272 H├Ąuser sind in der Theresianischen Fassion (N├ľLA) gef├╝hrt. Sie setzt sich aus den einstigen Herrschaften Goldegg, Pielachhaag, Friesing und Aggsbach zusammen. Leider konnte ich bisher nur eines von zumindest drei Alten Grundb├╝chern in den Best├Ąnden des N├ľ Landesarchivs (N├ľLA) aufsp├╝ren. Somit konnte ich bisher nur 175 H├Ąuser auch eindeutig zuordnen. Teilweise auch nur ├╝ber den Umweg ├╝ber einen Bestand mit Grundparzellenprotokollen (N├ľLA, digital verf├╝gbar bei FamilySearch) des Gerichtsbezirks St. P├Âlten, in denen Hinweise auf die Grundherrschaften vermerkt sind. Die Zuordnung der H├Ąuser bei Aggsbach erfolgt nach der Grunddatenerfassung in dieser Region.

Ver├Âffentlicht am
Kategorisiert in Neuigkeiten
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner